ODM Brandenburg 2017

von Jens Grumbach (Kommentare: 0)

WSC zur Ostdeutschen Meisterschaft

Mit einer Auswahlmannschaft der besten Kanurennsportler startete Trainer Jonas Hofamnn am vergangenen Donnerstag nach Brandenburg an den Beetzsee. Dort angekommen hieß es in alter Tradition, alles sturmsicher zu machen, um dem alljährlichen Unwetter zu trotzen. Mit für Kanuten ungünstigem Seitenwind und gelegentlichen Regenschauern hatten alle Sportler das ganze Wochenende zu kämpfen und auch die WSC-Kanuten blieben von Kenterungen leider nicht verschont. Im Mehrkampf der Schüler am Freitag konnte sich Lars Förster mit einem guten fünften Platz gegen die sehr starke Konkurrenz behaupten. Die Schüler zeigten dann am Samstag und Sonntag ihre Stärke in den Mannschaftsbooten. Der Schüler C4 mit Alexander Eschke, Paul-Willy Reichert, Lars Förster und Oskar Stiehler (vom KC Jeßnitz) erpaddelte sich über 500m die Silbermedaille und die Bronzemedaille über 2000m. Mit Bronze konnten sich außerdem Lenja Hoppe und Marie-Luise Müller im C2 über 2000m sowie Alexander Eschke und Lars Förster im C2 über 500m schmücken. Der Canadierachter der Jugend in der Besetzung Nico Enderlein, Samuel Dietrich, Cedric Hoppe, Torben Trommer, Jacob Misiurny, Eric Förster, Niklas Zogbaum, Mattes Götschel und Steuerfrau Lisa Handloik erkämpfte sich Silber.

Bilder sind in der Galerie zu finden

Zurück