Schnuppersegeln

von Gerald Röschke (Kommentare: 0)

Der Windgott war uns am Samstag wohl gesonnen, bei besten Windverhältnissen (4-5 bft, in Böen 6 bft) fand unser diesjähriges Schnuppersegeln mit den Wasserwanderern statt. Zwar waren nicht alle da, die sich angemeldet hatten, aber diejenigen die gekommen waren, hatten es nicht bereut. Bei diesem Wind konnten sie am eigenen Leib erfahren und spüren was es heißt, sportlich zu segeln.

Die Bootsbesatzungen waren schnell eingeteilt und dann ging es auch schon los. Zunächst im Vorwindkurs in Richtung Bäreninsel, zum eingewöhnen.auf dem Boot. Bereits da merkten unsere Gäste, dass durch die Böen das Boot einen mächtigen Schub erhält. Von der Bäreninsel ging es teilweise im "Am-Wind-" bzw. dann im "Raumschotkurs" in Richtung Pegelturm. Die Vorschoter bekamen nun die Wellen zu spüren und wurden teilweise recht nass. Kurze Erholung im Windschatten an der Marina ging es dann auf die Kreuz zurück in Richtung Segelgelände.

Roland und Christian konnten es nicht lassen und hatten ein Kentertraining eingebaut. Mit Hilfe der Motorbootbesatzung konnten sie ihr Boot wieder aufrichten und weiter segeln.

Zurück an Land hieß es für die Vorschoter sich erst mal trockene Sachen anzuziehen. Dann kamen auch die Jüngsten an die Reihe und konnten auf dem Motorboot einige Runden auf der Goitzsche drehen.

Zunächst konnte der erste Hunger bei Kaffee und Kuchen gestillt werden. Unser Grillmaster Matthias hatte dann schnell den Grill in Gang gebracht. Bei zünftigen Bier oder Sekt, Steak und Bratwurst wurde die Segelerlebnisse bis spät am Abend ausgetauscht.

Besonderen Dank gilt Kerstin und Lars sowie Kerstin R., die sich hervorragend um unser Wohl gekümmert und die Beköstigung an Land vorbereitet und organisiert hatten.

Zurück