WSC Kanuten erfolgreich in Saaldorf

von Ole Zachold (Kommentare: 0)

Die 35. Thüringer Pfingstregatta bescherte den WSC-Kanuten einen wahren Medaillenregen. Auf der Bleilochtalsperre paddelten Sie bei optimalen Rennsportbedingungen gegen 600 Kanuten aus ganz Deutschland und Österreich über 200m sowie 500m und die lange Strecke um Gold, Silber und Bronze. Für unsere Jüngsten Kanutinnen Emmie Motzbeuchel, Henriette Böttger, Maxi Schröder und Svenja Huth war es der erste Auswärtswettkampf, der auch gleich mit einem Sieg im K4 über 200m gekrönt wurde.

Maxi und Emmie konnten sich außerdem auch im K1 über 200m die Goldmedaille erkämpfen. Svenja errang hier Platz 2. Bei den Schülerinnen B überzeugten Malin Götschel mit Platz 1 und Jessica Huth mit Platz 2 im K1 über 500m mit einer tollen Leistung. Malin siegte ebenfalls über 2000m und 200m und Jessica erkämpfte Bronze über 200m. Lenja Hoppe paddelte im C1 gleich dreimal zum Sieg jeweils über 200m, 500m und 2000m. Ihr Bruder Cedric war bei den Jungs am erfolgreichsten und freute sich über 5 Silbermedaillen. Mannschaftsleiter Holger Eschke lobte abschließend die gute Leistung aller Friedersdorfer Kanuten, auch wenn es nicht bei jedem für eine Medaille gereicht hat.

Zurück